SPENDEN-JAM
FÜR DIE KULTURINSEL STUTTGART

14. Oktober 2017
Schlossplatz, Stuttgart

An einem wunderschönen, sonnigen Samstagnachmittag fanden wir uns in der Innenstadt Stuttgarts zusammen und haben Spenden für die Rettung der Kulturinsel gesammelt.

Aber zuvor haben wir mit nächstem Video aufgerufen, die Kulturinsel zu retten.

 

Um was geht’s überhaupt?

Seit 2012 wird im ehemaligen Güterbahnhof in Bad Cannstatt intensiv daran gearbeitet, einen besonderen Ort zu schaffen. Auf dem bisherigen Areal entstehen eine lebendige Kulturstätte und ein kreatives Zuhause mit einzigartigem Flair für Kunst und Kultur. Als Plattform für Subkultur im urbanen Umfeld werden der Austausch und die Präsentation von Ideen, Werken und Projekten unterstützt. Jedem Künstler, der möchte, wird genügend Raum geboten. Wichtiger Bestandteil dieser Philosophie ist das Angebot an die Besucher, aktiv an den Kunst- und Kultur-Projekten teilzunehmen – Zuschauer werden zu Akteuren und andersrum.

Kulturell nutzbarer Raum in Stuttgart ist rar. Die Kulturinsel ist eine der wenigen verbliebenen Subkultur-Oasen der Stadt. Woran die Wenigsten denken: Einen Ort wie die Kulturinsel zu betreiben und aufrecht zu erhalten kostet viel Geld. Allein die Organisation der vielen Aktionen, die Instandhaltung des Areals oder das Auf- und Abschließen erfordern ein Team aus festen Mitarbeitern. Die Kulturinsel wird weder von der Stadt Stuttgart subventioniert, noch werden aktuell Fördergelder bezogen. In diesem Jahr schafft es die Kulturinsel leider nicht mehr aus eigener Kraft, sich zu refinanzieren. Einnahmen, mit denen die Insel fest gerechnet hat (Großsponsor musste leider abspringen), fallen in diesem Jahr aus und reißen ein Loch in die Jahresplanung.

Hier das Crowdfunding-Video der Kulturinsel Stuttgart:

 

Und so sind wir dann losgezogen:

 

 

Jede Spende zählt!

Bis zum 31. Oktober 2017 kann noch gespendet werden: https://www.startnext.com/kulturinsel-stuttgart-erhalten